Beiträge von August Dinkel

    Mit dem Anhänger fahren wir ja im Urlaub eher sehr lange Strecken. Da ist es schon interessant, ob das Zugfahrzeug dann nur 9 oder 18 l/100 km braucht. Oftmals braucht man mit Anhänger das Doppelte als ohne. Für uns waren Spritverbrauch, Anhängelast und Schadstoffausstoß die wichtigsten Kriterien beim Autokauf.

    Gruß vom Neckar

    Wir haben uns im Baumarkt ein schönes Hartholzbrett gekauft, es zurechtgesägt mit einer Aussparung für den Wasserhahn und eingeölt sowie an der Unterseite zwei Vierkantleisten angebracht, die es über der Spüle fixieren. Das ging schnell, war einfach zu machen und hat wenig gekostet.

    Gruß vom Neckar

    Das kann passieren. Deshalb haben wir eine Checkliste "Vor derAbfahrt" in unserem RS 320, und jeder Fahrer muss sich verpflichten, diese abzuarbeiten, bevor er losfährt. Da steht einiges drinn, z.B. Dachluke schliessen und sichern, alle Fenster schliessen, Gashähne schliessen, Gasflasche schliessen und Schlauch lösen, Handbremse lösen, ASK einstellen, Stützrad hochstellen und noch einiges mehr. Diese Liste hat sich bisher gut bewährt.

    Gruß vom Neckar

    So unglaublich das auch für manche klingen mag, aber wir haben ebenso mit 70 kW im Zugfahrzeug alle unsere Ziele erreichen können. Über die widerwärtige Optik einiger gewisser Autos mit vielen kWs will ich mich hier gar nicht auslassen. Ohne jeden Zweifel ist unser eigenes Auto das allerschönste!

    Gruß vom Neckar

    Das lässt sich sicher ausmessen, ist aber schon etwas umständlich, weil da auch die Radkästen seitlich hineinragen und die Holzkonstruktion im unteren Heckbereich. Vielleicht ist es einfacher, wenn Du genau sagst, welche Maße Du brauchst. Der Stauraum im Heck ist ohnehin schlecht zugänglich. Seitliche Serviceklappen hinten wären unser großer Wunsch, sind aber wegen der Holzkonstruktion bei unserem Modell (2015) kaum zu realisieren. Deshalb liebäugeln wir auch mit einer großen Alukiste auf dem Heckgepäckträger für das Sonnensegel, welche auch gut wäre für die Stützlast am Kugelkopf der Anhängerkupplung.

    Gruß vom Neckar

    Am Ostufer des Gardasees 2 km nördlich von Malcesine "Camping Claudia", 2 Minuten zum Seeufer. Es ist ein kleiner und gemütlicher Platz mit netten Wirtsleuten. Wir waren schon mehrfach dort.

    Gruß vom Neckar

    Das mit dem Wasserkanister lässt sich relativ einfach lösen. Ein kleines Schemelchen, soch hoch wie die Schwelle unter der Schranktür und so groß wie die Grundfläche des Kanisters schafft Abhilfe. Es wird vor dem Schrank positioniert und der volle volle Kanister darauf gestellt. Dieser lässt sich dann mühelos durch die Schranköffnung schieben, ohne sich die Finger einzuklemmen, und findet schließlich mit einem kleinen Plumms seinen Platz im Schrank. Das Teil ist in ca. 15 Minuten selber gebaut und lässt sich hinter dem Kanister im Schrank verstauen.

    Gruß vom Neckar

    Vielen Dank für die Fotos und Hinweise! Wir haben jetzt den Fiamma Carry-Bike Caravan XLA gekauft. Der Preis war mit € 96,- recht günstig, die Montage problemlos. Er passt exakt zwischen Gaskasten und Deichselabdeckung.

    Gruß vom Neckar

    Mit dem Basteln an sicherheitsrelavanten Teilen ist das so eine Sache. Der zuletzt genannte Träger hat eine Einbaubreite von 33 cm. Das wird eng, könnte aber klappen. Evtl. muss die ALKO-Deichselabdeckung etwas modifiziert werden. Bei Campingplus kostet der Fiamma Carry-Bike Caravan XLA 96,- Euro, bei Fritz Berger 136,- Euro. Die Montageanleitung gibt es als Download PDF.

    Gruß vom Neckar

    Jetzt habe ich die Produktberatung von Fritz Berger telefonisch erreicht und die Auskunft erhalten, dass es für den T@b 320 RS mit 30 cm zwischen Gaskasten und ALKO-Deichselabdeckung keinen passenden Fahrradträger von Fiamma Carry Bike gibt. Vielleicht weiß ja jemand doch die genaue Modellbezeichnung des Trägers.

    Gruß vom Neckar

    Ja, ich habe mir das einmal angeschaut. Bei Fritz Berger gibt es Fiamma Carry Bike - Träger zwischen 900 und 150 € in allen möglichen Ausführungen für Caravan-Deichsel und Heckklappe. Leider ist die Produktberatung telefonisch nicht erreichbar, und ich werde es mit einer eMail versuchen.

    Gruß vom Neckar

    An unserem 320 RS Bj. 2015 fehlt noch der Deichselträger für 2 Räder. Zwischen Gaskasten und ALKO-Deichselabdeckung sind es genau 30 cm. Für dieses Maß haben wir noch keinen Träger gefunden. Hat da vielleicht jemand einen Tip, möglichst mit genauer Modellbezeichnung und Herstellername?

    Gruß vom Neckar

    Ist es nur mein subjektiver Eindruck, oder könnt Ihr das bestätigen? Caravane werden auf den Plätzen immer unbeliebter. Mir fällt auf, dass in den den verschieden Campingportalen immer häufiger der Hinweis erscheint "Caravane erlaubt", als sei das ein besonderes Entgegenkommen des Platzes. Oftmals werden auch nur die Anzahl der Wohnmobilplätze angegeben und Caravane gar nicht mehr erwähnt. In unserer Regionalzeitung war heute ein Artikel, dass die Gemeinde Bönnigheim überlegt einen Campingplatz einzurichten mit etlichen Plätzen für Wohnmobile und für Zelte, von Wohnwagen ist keine Rede. Was kommt da auf uns zu? Müssen wir bald froh sein, wenn wir mit unsrem T@b am Haken überhaupt noch durch die Schranke am Platz gelassen werden?

    Gruß vom Neckar

    Ja, für die Aussenküche haben wir auch einen großen Kanister mit Auslaufhahn. Das Thema Frischwasser im T@b ist bei uns mehr auf der Reise aktuell, wenn wir nur für eine Nacht auf einem Platz sind. Ob wir lieber das frische und gebrauchte Spülwasser oder das schmutzige und saubere Geschirr hin- und herschleppen, hängt einerseits von der jeweiligen Entfernung und andererseits vom Zustand der Spülstationen ab. Letztere können bezüglich der Sauberkeit sehr unterschiedlich sein. Ähnliches gilt für das Zähneputzen in in den späten Abendstunden, wenn die Waschbecken oftmals schon einen reichlich versiften Eindruck machen. Das weiß jeder. Grundsätzlich hat der T@b eine funktionierende Frischwasserversorgung und eine Spüle, die wir auch bei Bedarf benutzen möchten. Wenn das saubere und komfortable Sanitärgebäude gleich nebenan liegt, dann bedienen wir uns selbstverständlich auch gerne dort.

    Grüße vom Neckar

    Hallo Mandy,

    wir sind zu zweit (Frau und Mann) mit dem Herzog-Sonnensegel unterwegs. Wenn man einmal mit dem Aufbau vertraut ist, dann kann man es gut und relativ schnell (ca. 15 Minuten) allein aufbauen. Es bietet guten Schutz gegen Sonne und Regen und hat Platz für die Aussenküche und die Sitzgruppe. Bei stürmischen Wetter bringen wir noch einen zusätzlichen Sturmgurt an. Durch die offene Bauweise des Sonnesegels ist die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu den benachbarten Mitcampern erheblich besser als mit einem geschlossenen Vorzelt. Das gefällt uns sehr gut, ist aber nicht unbedingt jedermans Sache. Ob unser Herzog-Segel allerdings wintertauglich ist, bezweifle ich. Die anderen kann ich nicht beurteilen.

    Grüße vom Neckar

    Die nachträgliche Montage einer Trittstufe unter der Tür stelle ich mir wegen der hohen möglichen Gewichtsbelastung problematisch vor. Wir sind mit einer einfachen Trittstufe aus Metall mit 4 einklappbaren Füßen vollkommen zufrieden. Während der Fahrt steht sie vor dem Küchenschrank und wird einfach beim Halt vor die Tür gestellt. Das Ausklappen einer angebauten Trittstufe geht sicher auch nicht schneller.

    Gruß vom Neckar

    Es ist zwar nur eine kleine Hilfe, aber nachdem bereits das Furnier an der Schwelle des Unterschranks begonnen hat abzusplittern, wenn der volle Kanister in den Schrank hineingewerkelt wurde, habe ich ein kleines Podest gebastelt, auf dem der Wasserkanister stehen kann. Es ist mit 6 cm genauso hoch wie die Schwelle und wird direkt davor hingestellt. Nun kann ich den vollen Kanister bequem vom Podest über die Schwelle in den Schrank hineinschieben. Wenn es dann Plums macht, ist er drinn, und die Finger werden nicht eingeklemmt. Damit das Furnier nicht weiter absplittert, habe ich einen Streifen Panzerband über die Schwelle geklebt, und hoffe dass das eine Weile hält. Wenn es nicht gebraucht wird, hat das Podest seinen Platz im Schrank hinter dem Kanister.

    20180613_173419.jpg