Wasserschaden am vorderen Fenster. Was das Problem ist. Wie ich es in den Griff bekommen habe.

  • Hallo,

    Uns hat es jetzt auch erwischt.

    Mein T@B400 von 2016 gebraucht gekauft mit einem Jahr.

    Es musste unbedingt einT@B sein die Form, das moderne Design, ......

    War und bin immer noch begeistert von ihm.


    Aber es gibt schon ein paar Sachen, die nicht sein dürfen.

    Und zwar Wasser im Innenraum.


    Also die Herren von Tabbert aufgepasst.

    Ein solcher Wohnwagen, der ja nicht gerade billig ist, sollte doch doch wohl dicht sein???

    Außerdem sollte man doch erwarten können,

    „dass IHR mit so viel Erfahrung im Anhängerbau in der Lage seid

    ein dichten Anhänger zu bauen.



    Also

    Erste Nutzung erstes Gewitter mit Dauerregen über zwei Tage,

    dann hatten wir den ersten Wassereinbruch hinten am Fenster.

    Das Problem gefunden und behoben.


    So jetzt nach zwei Jahren das weit aus größeres Disaster.

    Nach einer Regenwoche ohne das er abgedeckt war, war es soweit.

    Wassereinbruch vorne am Fenster und zwar gewaltig.

    Die weiße Verkleidung hat sich vollgesaugt mit Wasser und ist aufgequollen.


    Nun woher kommt das denn?

    Erstmal nachgelesen und alle sind der Meinung die Dichtung ist es, nicht richtig abgedichtet usw.

    Bei mir ist es was anderes gewesen.


    Ich beschreibe hier was es bei mir war und wie ich es behoben habe.


    Gruß Andreas

  • anmasr

    Hat den Titel des Themas von „Wasserschaden Fenster Vorn. Was das Problem ist. Wie ich es in den Griff bekomme.“ zu „Wasserschaden am vorderen Fenster. Was das Problem ist. Wie ich es in den Griff bekommen habe.“ geändert.
  • Dieses Thema enthält 32 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.