Outwell Daytona Busvorzelt

  • Hallo zusammen, Wir sind noch nicht lange dabei und haben bisher im Forum nur mitgelesen und Eure Ideen abgekupfert ^^. Jetzt wollen wir uns aber auch trauen und unsere Idee zum Thema Vorzelt vorstellen.


    Wir hatten für unseren Floh zuerst ein Walker-Vorzelt gekauft und sind für längere Aufenthalte auch sehr zufrieden damit. Aber wir haben schnell gemerkt, dass uns der Auf- und Abbau für den kurzen Wochenendtrip doch etwas zu Aufwändig ist. Da wir gerne vor dem Floh kochen, Schuhe Stühle mit Auflagen und anderes Zeug draußen stehen lassen etc. war uns ein Sonnendach zu wenig. Also haben wir uns nach etwas dazwischen umgesehen. Unsere Wahl fiel auf das Busvorzelt Outwell Daytona aus dem großen O. (https://www.obelink.de/outwell…ml?sqr=outwell%20daytona&).


    Uns gefällt gut daran, dass die Kuppel frei steht und damit das ganze Zeit nach dem Einziehen der zwei Stangen noch positioniert werden kann. Bei Bedarf können alle drei Seiten geöffnet werden. Dann hat man eine Art Pavillon. Der Vordereingang kann mittels Aufstellstangen auch als Vordach genutzt werden. Diese Stangen sind nicht dabei. Beim Abbau kann der Schleustenteil aus der Kederschiene gezogen werden, während das Zelt stehenbleibt.


    Die etwas schlabbrige, weil für die Rundung unseres Floh´s nicht passgenaue Schleuse haben wir durch eine Aufstellstange in Form gebracht. Auf dem Piker der Stange sitzt dazu ein kleiner Schaumgummiball, das Schlabbrige wird nach oben gedrückt und Wasser zu den Seiten abgeleitet. Für die Schleusenanbindung haben wir uns nach vielem rumprobieren das „Kampa Limpet Fixing System“ besorgt. Das sind 8 Saugnäpfe, mit denen man die Enden der Schleuse, trotz Dekorleisten, eng an den Wohnwagen bekommt (https://www.youtube.com/watch?v=UlM_Y18c3Ao ). Dazu mussten wir Löcher mit einer Lochzange, auch von Kampa, in den Zeltstoff knipsen. Zur Sicherheit haben wir die betreffenden Stellen vorher noch mit selbstklebenden Zeltflicken aus dem O. verstärkt, es geht aber bestimmt auch Panzerband. Und wir haben darauf geachtet, dass wir beim Lochen nicht Stellen nehmen, bei denen der Saugnapf später auf dem Klebedekor sitzt, da wir nicht wissen, ob das Dekor so etwas mag. Die Saugnäpfe halten alles sehr fest. Wir haben es aber bisher nur bei normalem Wind ausprobiert.


    Hier noch Fotos. Auf dem CP in Roermond an Ostern waren die Saugnäpfe noch nicht dran und mangels starkem Wind war nur sporadisch abgespannt. Daher noch ein Bild vom Aufbau auf dem Hof.

    CP 01.jpg CP 02.jpg Limpet.jpg

    Viele Grüße

    Manu&Stefan

    :tabreise: