TAB aufbocken bei längerem Stand

  • Hab mir ja mal die Gebrauchsanweisung vom General durchgelesen, die ist in einem Punkt doch recht widersprüchlich. Auch hier im Forum gehen die Meinungen recht weit auseinander.

    Es geht darum bei längerer Standzeit wie zB beim Überwintern, das der TAB laut Anleitung mit den Stützen soweit hoch gebockt werden soll das die Reifen den Boden nicht mehr berühren. Auf der anderen Seite steht aber drin das man die Stützen auf keinen Fall dazu nehmen soll das der Wohni eben aufgebockt wird.

    Ja was denn nun?

    Im Prinzip wird es bei mir nur ne Standzeit von etwa 4 Monaten geben, ausser dieses Jahr wird er ab August eingemottet da ich eine größere OP habe und dann für ca 3-4 Monate kaum Auto fahren geschweige denn mit dem General unterwegs sein kann. Von daher ist nun die Frage was mache ich am besten. Er steht bei meinem Vater auf dem Gelände, er könnte ihn zwar alle paar Wochen mal vor oder zurück schieben, was aber auch irgendwie doof ist.

    Wie handhabt ihr das?

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.