T@B 320 Modifikationen - Tipps und Beratung erbeten

  • Hallo T@B Freunde,

    Ich habe mir hier schon viele nützliche Tipps geholt nur durch das Mitlesen.

    Allerdings bleiben mir noch ein paar Wünsche und Fragen offen.

    Erstens die Heizung: Sie lässt sich ja auch sehr weit runterregeln, wenn man die Flamme durch das Guckloch beobachtet, und jedenfalls hab ich nicht das Problem, dass es entweder an oder aus gibt.

    So kann man auch bei 10 Grad Außentemperatur angenehm dazu heizen…. Allerdings die Luftverteilung bleibt als Problem bestehen….

    Deshalb möchte ich eine Warmluft Verteilung einbauen. Grund ist das ich gerne in die Berge (Dolomiten) reise, auch im Arpil oder September / Oktober und da sind -10Grad in der Nacht keine Seltenheit, und ich könnte mir vorstellen dass mit der Warmluft ein angenehmeres Klima zu erreichen ist.

    Nun frage ich mich warum bisher immer das Multivent verbaut wird, das TEB3 kann ja Stufenlos geregelt werden, ist leiser und hat einen Automatik Modus. Ich habe geplant einen umlaufenden Luftschlauch zu verlegen und ein paar Wandlüfter einzusetzen um einen Luftzirkulation an den Wänden zu erreichen, und einen 22mm Luftschlauch in das hintere Fach zu legen unter dem Tisch einen Ausströmer zu platzieren und dann an der Tür den letzten als Abschluss.

    Für die Gasversorgung habe ich mir den GOK Caramatik Umschaltung gekauft, damit gehörte die natürlich nachts leerwerdende Flasche der Vergangenheit an, und ich muss mir auch keine Sorgen mehr um den Inhalt des Kühlschrank mehr machen, wenn ich tagsüber unterwegs bin. J

    Hier schon das nächste Thema, über welches ich mir schon seit längerem Gedanken mach, hat bereits jemand erfolgreich einen Kühlschrank Lüfter eingebaut und könnte mir da Tipps geben, wie dieser am besten ohne Ausbau des Kühlschranks von statten geht.


    Dann noch ein weiteres Projekt.

    Was mich schon lange nervt ist die Stromversorgung nur übers Auto oder Landstrom oder mit ner Autobatterie unter dem Wohni und am 13 poligen Kabel anzustöpseln.

    Hier möchte ich gerne eine feste verbaute Lösung haben, und möchte gerne, dass jemand mit Erfahrung noch ggf. Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge abgibt J

    Ein kleiner 150 Watt Sinus Wechselrichter ist vorhabenden um Notebook oder Kamera Ladegerät zu versorgen, der Rest wird über USB oder gleich mit 12 Volt betrieben. Der Stromverbrauch außerhalb eines Campingplatzes liegt bei ca 5AH - 10 AH pro Tag habe ich die letzten Jahre so ermittelt, allerdings könnte das natürlich durch Kühlschranklüfter oder Trumavent ein bisschen ansteigen ;-)

    Folgendes ist geplant:

    · Dometik umformer raus

    · Büttner BCB 8/10 Booster Ladegerät und Stromversorgung (Dieser kann während der Fahrt 8AH Ladestrom und an 230Volt 10AH)

    · Solar Regler Anschluss entweder mit MPPT oder PW

    · Am liebsten eine fest Installierte Solarzelle ;-)

    · AGM Akku , nur welchen Hersteller? Optima, Varta Deep Cycle AGM, oder andere Tipps? Ca 60AH – 80 AH, (die maximale Breite darf 28cm betragen)

    · Büttner Batterie Computer MTiQ InfoPanel Digital 200 A-Shunt mit Solar Anzeige und Hauptstrom Schalter

    · Sicherungen und Stromverteiler nach Bedarf

    Nun ist ein Problem die Solarzelle. Im Internet habe ich bisher keine T@B mit Solar am Dach finden können. Ich dachte da evtl. an ein flexibles Solar Panel, bin mir aber unschlüssig ob das überhaupt realisierbar ist und wie ich die Stromkabel dann ins Wageninnere bekomme.

    Alternative ist ggf noch ein Faltbares Panel, hier habe ich aber noch keine Einspeise-Dose gefunden. Ich würde sie vielleicht gleich unten neben der CEE Dose platzieren. Neutrik hat da einen interessanten DC 16 Amp Stecker, der darf auch unter Spannung gesteckt werden, aber leider ist der nicht Wasserdicht.


    Falls jemand einen Tipp oder Anmerkungen hat, würde ich mich sehr über ein Feedback freuen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Elmar Schmitz

  • Dieses Thema enthält 62 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.